Heuchera: Prächtiger Blattschmuck

Ein Artikel von Christiane Bartal | 19.10.2018 - 08:07

Vor Jahren fristete das Purpurglöckchen (Heuchera) im Garten noch ein Nischendasein und war nur in Anpflanzungen zu finden, wo botanische Besonderheiten wachsen durften. Mittlerweile haben sie in Gärten, aber auch in Trögen und Balkonkisterln Einzug gehalten.

Viele attraktive Züchtungen sind nun erhältlich – und jedes Jahr kommen neue hinzu. Bedeutend sind dabei die Blätter: gelapptes und gekerbtes Laub, sämtliche Farbnuancen zwischen Gelb und Purpur sowie wunderschöne Zeichnungen und Muster. Bei der Fülle an Blattschmuck treten die filigranen Blütenrispen in Weiß, Rosa oder Rot in den Hintergrund.

Die ganze Sortenvielfalt und wie sich Purpurglöckchen am wohlsten fühlen, lesen Sie in Sabine Gartenparadies, Ausgabe November 2018!