Sauerteig selbst gemacht – trauen Sie sich!

Ein Artikel von Christiane Bartal | 21.11.2018 - 12:00

Mischen Sie dafür 50 g Mehl mit derselben Menge lauwarmem Wasser. Füllen Sie die Mischung in ein Glas und lassen Sie dieses für 24 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort stehen. An den folgenden zwei Tagen fügen Sie jeweils dieselbe Menge Mehl und Wasser zu und bedecken das Glas wieder.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, bilden sich am dritten Tag Blasen und das Volumen hat deutlich zugenommen. Jetzt können Sie den Sauerteig zum Backen verwenden. Wird er ­regelmäßig gefüttert, kann er über Jahre verwendet werden.